Video Marketing 2019

Videos sind das wichtigste Marketing Instrument 2019!

Vergessen Sie die klassischen Verkaufsvideos. Es geht nicht darum mit aufpolierten 20 Sekunden Clips Ihre Produkte zu bewerben.

DIE TV WERBUNG IST OUT!



Social Media ist nicht TV

Videos in den Social Media zu schalten ist gratis und hat grundsätzlich eine weltweite organische Reichweite. Organisch bedeutet, dass kein Geld für die Platzierung ausgegeben wird. Bei Youtube ist beispielsweise sogar das Gegenteil der Fall, wo Sie für Filme, auf denen Sie das Copyright haben Geld erhalten. Ich selbst erhalte monatlich einen Betrag von Youtube und grosse Kanäle können sogar von den Einnahmen leben.

Gleichzeitig besteht die Möglichkeit Filme als Werbung auf den verschiedenen Sozialen Medien Plattformen zu schalten. Dies ist bei weitem billiger als wenn Texte oder Bilder für Werbung verwendet werden. Auf Facebook und Youtube sind Sie dabei nicht an die klassischen 20 Sekunden gebunden. Viele sind nach wie vor davon überzeugt, dass eine Werbung kurz und auf den Punkt sein muss doch existiert immer mehr Erkenntnis dazu, dass auch 30 Minuten lange Werbevideos hoch effektiv sein können, wenn nämlich im Detail eine Nachricht aufgebaut wird und ein relevantes Produkt vertrieben wird.

In den Sozialen Medien wollen wir nicht mit Werbung bombardiert werden. Beim Scrollen durch den Newsfeed und neu auch in Messenger Feeds von Facebook, Whatsup und Co. besteht eine Werbeblindheit. Um diese zu umgehen müssen Sie etwas bieten.



Der Mut vor die Kamera zu treten

Wer sich vor die Kamera wagt um Videos aufzuzeichnen beweist Mut! Dieser Mut wird honoriert. Je unprofessioneller umso besser, allerdings sollte die Qualität akzeptabel sein, das Bild nicht übermässig wackeln. Vor allem sollte auf die Qualität des Audios geachtet werden, da es nichts schlimmeres gibt als Rauschen und schlechtes Verstehen des gesprochenen.

Authentizität ist oberstes Gebot. In den sozialen Medien wollen wir unsere Mittmenschen in natürlichen Situationen erleben.

Wir analysieren intuitiv sehr genau, ob jemand sich verstellt, abliesst oder frei spricht.



Was hält Sie davon ab vor die Kamera zu treten

Wir haben alle Geschichten, die wir erzählen und Interessen über die wir berichten können.

Mit Geschichten verkaufen Sie nicht direkt ein Produkt aber Sie bauen einen Brand auf. Leute rund um die Welt können sich mit Geschichten identifizieren und unter diesen Menschen sind auch Ihre Kunden. Platzieren Sie nicht in jeder Geschichte auch noch einen Sales Pitch. Schaffen Sie erst Vertrauen in sich und Ihr Unternehmen.

Erst wenn Sie das Vertrauen auf einer Plattform geschaffen haben, können Sie beginnen die Zuschauer in bestimmte Richtungen zu lenken. Dies ist das wahre Influencing, dass meist vollkommen diletantisch ausgelegt wird.

Zeigen Sie Ihren Kunden, wer Sie sind. Erleben Sie diesen Prozess an meinem Beispiel.

Sie können die Automatisierung nützen, um Ihren Kunden Schritt für Schritt Einblicke in Ihr Unternehmen zu gewähren. Wenn Sie sich hier mit Ihrer E-Mail Adresse einschreiben, erhalten Sie im privaten Bereich über mehrere Tage per Mail kurze und nützliche Informationen zum Stand der Digitalisierung. Danach erreicht Sie mindestens einmal pro Woche Post von mir mit Tipps zum Umgang mit der Digitalisierung.



Jede Social Media Plattform funktioniert anders

Auf Youtube schauen die Menschen ausschliesslich Videos. Viele schauen sich Lernvideos an, anderen geht es schlicht um die Unterhaltung. Trotzdem sollte Ihnen klar sein, dass Youtube die zweitgrösste Suchmaschine ist. Wer sich auf Youtube begibt reserviert sich eine gewisse Zeit. Die Werbevorschau ist 5 Sekunden, wo die Aufmerksamkeit des Betrachters geweckt werden soll. Dies erreichen Sie bestimmt nicht mit einem Logo, einer Animation oder einem Vorspann, wie in Filmen üblich.

Auf Facebook geht es in erster Linie um die Aktualität. Die Besucher scrollen durch den Newsfeed und erhalten Videos präsentiert. Man verschafft sich auf Facebook einen Überblick was grad so los ist. Wenn etwas ins Auge springt hält man kurz an und gewährt dem Video eine kurze Audienz, die darüber entscheidet, wie lange man ein Video laufen lässt. Dabei wird vielfach der Ton nicht genutzt und ein Mix zwischen Video und Text kann helfen, um die Aufmerksamkeit des Betrachters zu halten.

Auf Instagram sind Videos nach wie vor kurz und mehr als Hingucker zu nützen und bei Snapchat ist dies noch extremer.

Je nach Ausrichtung des Unternehmens, der Produktepalette und des Target Markts für diese soll eine Plattform Strategie ausgearbeitet werden.



Warum wird noch immer wenig Video Werbung gemacht?

Video Werbung ist nach wie vor untervertreten, vermutlich weil wenige einen Plan haben, wie dies effizient umgesetzt werden kann.



Mythos – Videos Zu Produzieren ist aufwändig

Das muss nicht sein. Es verlangt niemand, dass Videos aufwändig produziert werden. Eine Aufnahme mit einem modernen Handy mit einer interessanten Botschaft von 1-3 Minuten kann viel sinnvoller sein und muss nicht einmal unbedingt geschnitten werden. In 10 Minuten kann ein Video auf Facebook sein, geteilt und sogar beworben werden.



Es geht um die Effizienz, genauso wie um das Ablegen falscher Perfektionsansprüche!

Noch effektiver sind Liveschaltungen, die überhauptkeinen Produktionsaufwand bedeuten und sogar in der Mittagspause gedreht werden können.



Dies ist eine erste Einführung in die Video Welt.

Wenn Sie genaueres über Video Marketing Wissen wollen bin ich gerne für Sie da. Ich kann Ihnen bei der Erarbeitung einer Strategie, dem Aufbau Ihrer Message und der Einrichtung eines Studios genauso helfen wie bei der Bearbeitung und dem Schalten von Werbung.



0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.